Der gemeindliche Forstbetrieb

< zurück zur Übersicht

Gemeindewald Wershofen

Im Gemeindewald Wershofen wurden in den letzten Wochen vier sogenannte Weisergatter aufgestellt. Es handelt sich dabei um 10 x 10 Meter große Zäune, innerhalb derer sich die Waldvegetation ohne Wildverbiß entwickeln kann. Aus den Unterschieden des Wachstums vor allem kleiner Laubbäume innerhalb und außerhalb des Gatters können Rückschlüsse auf die Höhe der Wildbestände gezogen werden. Die Maßnahme dient zur Objektivierung der Einschätzung der Schadenssituation und wird wissenschaftlich begleitet. Die Arbeitsgemeinschaft naturgemäße Waldwirtschaft (ANW) sagte der Gemeinde Wershofen die Datenerhebung und Auswertung durch ein Sachverständigenbüro für die nächsten fünf Jahre zu.

Erwin Raths
Ortsbürgermeister


Startseite | Kontakt | Impressum